Lichttechnische Berechnungen

Glas wird durch Veredelung zu Wärmedämmglas

arcon Flachglas-Veredelung GmbH & Co. KG aus Feuchtwangen bietet ausschließlich Spitzenprodukte im Bereich der Glas-Veredelung an. Innovativ beschichtetes Glas für den energieeffizienten Einsatz in der Architektur. Der Mutterkonzern, die Glaswerke Arnold GmbH & Co. KG, hat ihren Sitz im baden-württembergischen Remshalden in der Metropolregion Stuttgart, arcon-glas im mittelfränkischen Feuchtwangen. arcon produziert Sicherheitsgläser und Isoliergläser mit verschiedenen Funktionen. Arnold Glas deckt die Anwendungsbereiche Hochbau, Innenausbau, Maschinenbau, Verkehrstechnik sowie Glaskunst und Glasdesign ab. Die Arnold Glas Unternehmensgruppe stellt außerdem Verbundgläser mit Hologrammen, dichroitischem Glas, gestoßenen Farbgläsern und mit Drahtgeweben her.

Hochleistungsfähige Wärmedämmschichten, Sonnenschutzschichten und Spezialgläser im architektonischen Einsatz und hochqualitatives Einscheibensicherheitsglas sind in diesem Verbund die Spitzenprodukte von arcon-glas. Schon in den 80er Jahren wurde von arcon-glas mit der Entwicklung und Produktion von Dünnschicht-Wärmedämmschichten begonnen. Bis heute wurde Forschung und Wissen in eine innovative Flachglas-Veredelung gesteckt und damit die Produktpalette kontinuierlich weiterentwickelt. Die daraus hervorgegangenen Resultate sind exzellente Qualitätsprodukte.

arcon-glas: Hohe Qualität, große Produktpalette und sehr guter Service

arcon bietet derzeit eine enorm hohe Produktpalette hoch effektiver Magnetronschichten für alle möglichen Basisgläser wie das fortschrittliche und energieeffiziente Wärmedämmglas, aber auch laminiertes Glas, eingefärbtes Glas und verschiedene Einscheibensicherheitsgläser an. Die Herstellung dieser hochwertigen Wärmedämmschichten, die das Wärmedämmglas definieren, findet im Hochleistungskathodenzerstäubungsverfahren statt. Dieser Vorgang geschieht in einem Vakuum. Dabei werden beschleunigte Edelgas-Ionen richtiggehend auf Edelmetalltargets „geschossen”. Daraufhin kondensieren die abgesputterten Atome auf dem Glas und bilden das gewünschte Schichtmaterial. Atom für Atom. Die Verringerung des Wärmeverlustes resultiert somit aus der Tatsache, dass die entstandenen Wärmedämmschichten im langwelligen IR-Bereich hoch reflektierend bzw. niedrig emittierend (low-e) sind. Das verringert den Wärmeverlust. Auf diese Weise entsteht Wärmedämmglas. Die arcon Wärmedämmschichten können auf nahezu jedes Architekturglas aufgebracht werden. Bis zu einer Stärke von 12 mm ist dies bei Glas problemlos möglich – Float, ESG, ESG bedruckt, ESG emailliert, Alarm ESG, TVG, VSG und einige Ornamente. Das Glas kann jeweils klar oder in der Masse eingefärbt sein. Dabei ist wichtig zu wissen, dass die nachhaltigen arcon Wärmedämmschichten stets zu Isolierglas verarbeitet werden müssen.

Wärmedämmglas ein Produkt am Puls der Zeit

Klimaschutz in Form der Minderung von Kohlendioxidemissionen und der Steigerung der Effizienz von energieverbrauchenden Komponenten, wie z. B. von Gebäuden, ist inzwischen weltweit als zukunftsweisende Notwendigkeit anerkannt. Hierfür leisten die Wärmedämmschichten von arcon bei der Veredelung von Glas einen erheblichen Beitrag. Durch den Einsatz dieser Schichten im Isolierglas erhalten beispielsweise Fenster eine hervorragende Wärmedämmung. Das ist aber bei Weitem noch nicht alles. Das Glas lässt gleichzeitig die wärmende Infrarotstrahlung der Sonne durch die Fenster in die Räume, um dort solare Beheizung zu erzeugen. Auf diese Weise kann man den Energieverbrauch von Gebäuden stark reduzieren. Daher befindet sich arcon-glas mit seinem innovativen Produkten am Puls der Zeit und erfüllt damit die Forderung nach Energieeffizienz, Ressourchenschutz, Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Ein Vorzeigeobjekt für den sinnvollen Einsatz von Wärmedämm- und Sonnenchutzglas stellt ganz aktuell Das Haus der Berge im Naturschutzgebiet Berchtesgaden dar. Hier wurde durch arcon-glas eine zeitgemäße, energieeffiziente, nachhaltige Art des Bauens möglich. Denn zur sehr positiven Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit des Gebäudes selbst trägt die Sonnenschutzverglasung in Form der eingesetzten Fensterscheiben entscheidend bei.

Durch die eingefärbte dezent bläuliche Reflexionsfarbe bietet das Glas zudem eine perfekt zur Umgebung passende Außenfassade. Die bläuliche Fensterfront aus Wärmedämmglas zeigt sich an der Südseite und Nordseite des Gebäudes. Beide Seiten weisen eine fast komplette Fläche aus Glas auf. Für die beiden anderen Gebäudeseiten wurde Blech verwendet.

Wärmedämmglas ersetzt die Klimaanlage

Das Sonnenschutzglas ist gleichzeitig auch Wärmedämmglas, denn Sunbelt Scandic von arcon-glas mit einem g-Wert von 25% weist einen idealen Wärmeschutzgrad auf. Zusätzliche Verschattungs- oder energieintensive Klimaanlagen werden durch den Einsatz von arcon-glas eingespart. Auch die Glas-Lichtdurchlässigkeit ist optimal: Sie liegt bei 53%. Der Ug-Wert z. B. bei sagenhaften 0,6%! Dieses Glas wurde beim Haus der Berge auf 1.000 Quadratmetern eingesetzt. Es erfolgte bei dieser Wärmedämmglas-Variante im Dreifachaufbau. Verwendet wurden das Wärmedämmglas arcon N33 und das Sonnenschutzglas Sunbelt Scandic. Durch den Einsatz von arcon-glas am Gesamtgebäude „Haus der Berge“ können nun die Besucher des Naturschutzgebietes Berchtesgaden auf 17.000 Quadratmetern eine faszinierende Hochgebirgsnatur durch Glas im Panoramablick erleben. Auch den Blick auf den Watzmann lässt das Wärmedämmglas im beeindruckenden Großformat zu.  

Wärmeschutzglas unterstützt umweltpolitischen Bildungsauftrag

Die Fenster des Gebäudes bieten dabei nicht nur einen schönen Ausblick, sondern dank ihrer speziellen Verglasung auch eine besondere Energieeffizienz. Der Nationalpark Berchtesgaden wird einem besonderen umweltpolitischen Bildungsauftrag nicht nur durch Informationseinrichtungen, sondern auch durch beispielhaftes Bauen im Sinne der Nachhaltigkeit gerecht. Die Fassade hat dabei eine nahezu symbolische Bedeutung, denn sie auf das Wesentliche reduziert. Sie zeigt sich in nicht mehr als einer naturnahen Schutz-Hülle, überwiegend aus Glas. Zur Nachhaltigkeit tragen viele Holzelemente sowie das damit hervorragend korrespondierende bläuliche arcon-glas bei. Aber nicht nur energiepolitische Vorzeigeobjekte besinnen sich bei ihrem Einsatz von Baumaterialien auf Sonnenschutzglas. Das zeigt im Hamburg das Gewerbeobjekt Schlump One in der Hamburger Schäferkampallee. Die verwendeten arcon-glas Produkte: Sonnenschutzglas sunbelt crystal 60/30 und Wärmedämmglas N33 erschaffen durch die künstlerisch gestaltende Hand des Architekten einen optisch sehr ansprechenden Bau und energieeffizient gesehen, ein nachhaltig geplantes, umweltbewusstes Gebäude, das dem Klima-, Umwelt- und Schallschutz Rechnung trägt. Denn das verwendete Glas und der sonst aus Metall bestehenden Fassade zeigt Sonnen-, Wärme- und Schallschutzeigenschaften. Das moderne Äußere des Gebäudes wird durch den enormen Einsatz großflächiger Fenster aus Glas zum Blickfang des Schanzenviertels. Energiepolitisch gesehen bietet das Sonnenschutzglas sunbelt crystal 60/30 einen g-Wert von 32 % und damit einen beachtlichen Wärmedämmgrad und somit ein angenehmes Wohlfühlklima. Und das bei einer hohen Lichtdurchlässigkeit von 60%. Auf 1500 m² wurde das Wärmedämmglas arcon N33 mit einem sagenhaften Ug-Wert von 1,1 verbaut. Dieses Glas weist auch einen erhöhten Schallschutz auf, der dem Lärm des Schanzenviertels entgegen wirkt und den Menschen in den Büro- und Praxisräumen des Gewerbegebäudes Schlump One eine angenehme Arbeitsatmosphäre schafft. Seit vielen Jahren leistet arcon-glas durch die Weiterentwicklung seiner höchst effizienten Glas-Produkte wie z.B. Wärmedämmglas einen nicht unerheblichen Beitrag zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Zudem werden Ressourchen dadurch geschont und natürliche Energiequellen wie die Sonnenenergie sinnvoll instrumentalisiert.

Freizeitbad Fildorado Stuttgart, Wärmedämmglas N33
Gletschergarten auf der Zugspitze, Wärmedämmglas N33
Gletschergarten auf der Zugspitze, Wärmedämmglas N33
Realschule Ansbach, Wärmedämmglas N33
Realschule Ansbach, Wärmedämmglas N33